Technische*r Betriebsleiter*in

Das Max-Planck-Institut für chemische Ökologie in Jena mit ca. 300 Mitarbeitern und vielen in- und ausländischen Gästen sucht ab dem 01.10.2020 zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Technische*n Betriebsleiter*in (m/w/d)

Die Abteilung Gebäudeverwaltung & Haustechnik mit derzeit 8 Mitarbeiter*innen sorgt für einen störungsfreien Betrieb aller technischen Anlagen des Instituts und stellt den technischen Betrieb des Instituts sowie die technische Funktions-, Betriebs- und Rechtssicherheit im Forschungsbetrieb sicher.
Sie als Technische*r Betriebsleiter*in führen die Abteilung und verantworten das technische Gebäudemanagement. Sie planen, steuern und überwachen Prüfungen, Wartungen, Instandhaltungen, Investitionen sowie Baumaßnahmen.

Ihre weiteren Aufgaben sind unter anderem:

  • Sie arbeiten eng mit externen Dienstleister*innen (Architekt*innen, Handwerker*innen, usw.) zusammen und steuern diese;
  • Sie stellen die Einhaltung der technischen Sicherheits-, Schutz- und Arbeitssicherheitsvorschriften sicher;
  • Sie sind aktiv eingebunden in die Analyse, Überarbeitung, Abstimmung und Weiterentwicklung aller technischen Systeme;
  • Sie beraten das Kollegium und die Fachabteilungen in allen technischen Fragestellungen


Ihr Profil:

Sie verfügen über:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Ingenieurstudium der Elektro- / Versorgungstechnik, des Facility Managements, der Krankenhausbetriebstechnik oder eine vergleichbare Qualifikation;
  • Führungserfahrung aus vergleichbarer Position und fundierte Kenntnisse im Forschungsumfeld;
  • Fundierte Kenntnisse im Instandhaltungs- und Facility Management sowie im technischen Controlling;
  • Sehr gute Kenntnisse für die den Bereich betreffenden Gesetze und Regelungen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse


Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer frei gestaltbaren Einarbeitungsphase, während der Sie die Aufgaben des gegenwärtigen Technischen Betriebsleiters nach und nach übernehmen.

  • Sie arbeiten in einem internationalen und dynamischen Arbeitsumfeld eines renommierten Forschungsinstituts mit motivierender, kollegialer und familienfreundlicher Arbeitsatmosphäre;
  • Sie erwartet eine interessante Tätigkeit mit hochmodernen wissenschaftlich-technischen Anlagen wie z.B. Windtunnel, Klimakammern und Forschungsgewächshäusern.
  • Die Bezahlung erfolgt nach TVöD-Bund (unter Berücksichtigung der fachlichen Voraussetzungen) mit allen üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, wie z.B. einer attraktiven Altersvorsorge

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis wird angestrebt.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe des für Sie möglichen Eintrittstermins. Diese richten Sie bitte bis zum 03.08.2020 elektronisch zusammengefasst in einer PDF-Datei per E-Mail mit dem Betreff TBL an: bewerbung-tb@ice.mpg.de

Die Bewerbungsgespräche werden ab September 2020 stattfinden.